Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung von SATTELFEST (www.sattelfest-marktplatz.de)

 Die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, nachfolgend „SATTELFEST“,

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart,

Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HR A 9302

betreibt unter www.sattelfest-marktplatz.de einen Marktplatz zum Verkauf und Kauf von gebrauchten Reitsätteln.

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen SATTELFEST und den Verkäufern und Käufern, die über die auf dieser Plattform eingestellten Angebote rechtsverbindliche Erklärungen zum Verkauf oder Kauf eines Sattels abgeben, sowie das Verfahren über Vermittlung, Vertretung, Beauftragung und die Abwicklung beim Zustandekommen eines Kaufvertrags. 

Durch die Nutzung der Website www.sattelfest-marktplatz.de erklärt sich der Nutzer mit der Geltung dieser AGB einverstanden. Individuelle Einzelabsprachen bei der Abwicklung gehen diesen AGB vor, sofern diese textförmig vereinbart und vom Vertragspartner bestätigt wurden.

 

  1. Gegenstand der Plattform

SATTELFEST bietet mit seiner Plattform den Verkäufern an, gebrauchte Sättel zum Verkauf auszuschreiben. Käufer können über diese  Plattform Sättel beim jeweiligen Verkäufer erwerben.

 

  1. Zertifikat

Jeder auf dieser Plattform angebotene Sattel wurde im Hinblick auf seinen Zustand und seine Funktionalität von einem Sattler untersucht und zertifiziert. Die dazu notwendigen Kriterien wurden von SATTELFEST zuvor festgelegt. Die im  Zertifikat festgehaltenen Qualitätsmerkmale werden bei Verkauf des Sattels vom Verkäufer und von SATTELFEST gewährleistet. Im Übrigen ist jede Gewährleistung ausgeschlossen. 

  

  1. Definition des Verkäufers

Für die Nutzung der Plattform zugelassen sind ausschließlich Privatpersonen mit Wohnsitz in Deutschland, die ihren Sattel verkaufen möchten. Gewerbliche Anbieter sind von der Nutzung der Plattform ausgeschlossen.

 

  1. Verkaufsprozess

SATTELFEST handelt in Vertretung des Verkäufers. Der Verkäufer ermächtigt SATTELFEST zum Abschluss von Verträgen im Namen des Verkäufers. Er beauftragt SATTELFEST zum Einzug des Kaufpreises. SATTELFEST ist somit empfangsberechtigt. Weitere Einzelheiten regeln die Verkäufer AGB (siehe unten).

 

  1. Kaufvertrag

Verträge über angebotene Sättel kommen ausschließlich zwischen Käufer und Verkäufer zustande. Außer der Kaufpreisforderung sind alle Ansprüche aus dem Kaufvertrag, insbesondere Gewährleistungsansprüche des Käufers, gegenüber dem Verkäufer geltend zu machen.

 

  1. Registrierung

Um die Website zu nutzen, müssen Käufer und Verkäufer sich mit einem Nutzernamen und einem Passwort registrieren. Jeder Nutzer verpflichtet sich, seine Zugangsdaten nicht an Dritte weiter zu geben und vor dem Missbrauch Dritter zu schützen.

Ergeben sich Anhaltspunkte für einen Missbrauch der Zugangsdaten, verpflichtet sich der Nutzer, SATTELFEST unverzüglich unter info@sattelfest-marktplatz.de hierüber zu informieren.

SATTELFEST wird den Nutzer niemals nach seinem Passwort fragen und das Passwort nicht an Dritte weitergeben.

 

  1. Haftung für Missbrauch

Für den Missbrauch Dritter haftet der Nutzer, es sei denn, er hat seine Sorgfaltspflichten nicht verletzt.

 

  1. Löschung von Nutzerkonten

SATTELFEST darf Nutzerkonten löschen, wenn die Plattform für drei (3) Monate nicht mehr vom Nutzer besucht oder ein Registrierungsvorgang nicht abgeschlossen wurde.

Es bleibt dem Nutzer unbenommen, sich wieder neu zu registrieren.

 

  1. Wie kommt ein Kauf zustande?

Ein rechtlich verbindliches Kaufangebot  kommt erst zustande, wenn ein registrierter Nutzer ein oder mehrere Produkte in den Warenkorb legt und die Taste „kostenpflichtig bestellen“ drückt. 

Zuvor muss der Nutzer Angebote aus dem Angebot auswählen und in den Warenkorb legen. Der Inhalt des Warenkorbs kann vor Drücken des Bestellbuttons korrigiert oder gelöscht werden. Solange der Button „kostenpflichtig bestellen“ nicht gedrückt wird, entstehen keine rechtlichen Verpflichtungen für den Käufer.

Nach Absenden der Bestellung erhält der Nutzer eine Bestätigung über den Eingang der Bestellung per E-Mail an die im Rahmen des Bestellvorgangs angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestellbestätigung stellt noch keine Annahme des Kaufangebots dar.

Ein Kaufvertrag kommt zustande, wenn SATTELFEST im Namen und Auftrag des Verkäufers das Kaufangebot des Kunden annimmt. Dies geschieht mit einer weiteren E-Mail, in der SATTELFEST dem Käufer das Zustandekommen des Kaufvertrags bestätigt.

Bereits erfolgte Zahlungen des Käufers sind dem Käufer zurück zu erstatten, wenn ein Kauf nicht zustande kommt.

 

  1. Angebotsformen

Der Käufer kann bei seiner Bestellung unter folgenden Angebotsformen wählen:

  • Kauf wie besehen ohne Rückgaberecht.
  • Kauf wie besehen ohne Rückgaberecht, aber mit Weiterverkaufsmöglichkeit durch SATTELFEST:
  • SATTELFEST verpflichtet sich, die zurück gesandte Ware zu den Bedingungen der Verkäufer AGB im Namen des Rücksenders auf SATTELFEST erneut zum Kauf anzubieten.
  • Kauf mit 14-tägigem Rückgaberecht.

 

  1. Kein gesetzliches Widerrufsrecht – vertragliches Rückgaberecht

Da Kaufverträge, die über diese Plattform Zustand kommen, ausschließlich von privaten Verkäufern getätigt werden, steht dem Käufer kein gesetzliches Widerrufsrecht zu.

Der Verkäufer räumt dem Käufer bei Angebotsformen, die dies ausdrücklich beinhalten, ein vertragliches Rückgaberecht von 14 Tagen ein. Macht der Kunde von einem ihm zustehenden Rückgaberecht Gebrauch, kann er die bestellte Ware innerhalb der eingeräumten Rückgabefrist mit Hilfe des der Lieferung beigelegten Retourenscheins kostenfrei an SATTELFEST zurücksenden. Mit der Rücksendung erklärt der Käufer den Widerruf des Kaufs. Nach Eingang der Rücksendung bei SATTELFEST, wird dem Kunden der entrichtete Kaufpreis zurückerstattet.

 

  1. Zahlungsbedingungen

Die auf SATTELFEST angegebenen Preise sind Endpreise inklusive Versandkosten.

Die Zahlung erfolgt ausschließlich über unseren Bezahlsystemanbieter Paypal. Es gelten die jeweils gültigen Nutzungsbedingungen von Paypal.

 

  1. Fälligkeit und Lieferzeit

Der Kaufpreis ist mit Eingang der E-Mail mit der Annahmeerklärung beim Käufer sofort zur Zahlung fällig. Nach Eingang des Kaufpreises wird die bestellte Ware binnen 1-3 Werktagen versendet.

Beim Kauf mit Rückgaberecht werden im Falle der Rückgabe bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet. Die gilt nicht, wenn das Produkt nach Rückgabe Schäden aufweist, die bei der Versendung durch SATTELFEST nicht vorhanden waren. In diesem Falle ist SATTELFEST berechtigt, den entstandenen Schaden von der geleisteten Zahlung in Abzug zu bringen. Der Käufer wird hierüber vorab per E-Mail informiert.

Die Lieferzeit beträgt insgesamt 7 Werktage. Lieferungen ins Ausland sind nur nach vorheriger Rücksprache möglich. Die Lieferzeit kann in diesen Fällen bis zu 21 Werktage in Anspruch nehmen.

 

  1. Gewährleistung und Haftung

Der Verkäufer gewährleistet gegenüber dem Käufer, dass die im Zertifikat festgestellten Qualitätsmerkmale entsprechend des Alters und des Gebrauchs zutreffen. Im Übrigen erfolgt der Kauf wie besehen unter Ausschluss jeder weiteren Gewährleistung.   

Ansprüche wegen Mängel der bestellten Ware sind ausschließlich gegenüber dem Verkäufer geltend zu machen. SATTELFEST wird in diesem Fall dem Käufer die Identität des Verkäufers bekannt geben.

 

  1. Kündigung durch den Nutzer

Der Nutzer kann seine Registrierung und damit seine Nutzung des Internet-Auftritts  von SATTELFEST jederzeit ohne Einhaltung einer Frist in Textform kündigen unter:

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1

70174 Stuttgart

Tel.: 0711-182-1106

Fax: 0711-182-1115

E-Mail: info@sattelfest-marktplatz.de

SATTELFEST wird die Registrierung unverzüglich löschen. Pflichten des Nutzers aus bereits abgegebenen Kaufangeboten oder bereits zustande gekommenen Kaufverträgen und die sich hieraus ergebenden Pflichten bleiben in diesem Fall unverändert bestehen.

 

  1. Kündigung durch SATTELFEST

SATTELFEST kann die Nutzungsvereinbarung mit dem Nutzer aus wichtigem Grund jederzeit fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn der Nutzer versucht, mit Hilfe der Plattform

  1. Produkte zu verkaufen, die nicht in seinem Eigentum stehen;
  2. Produkte, die auf der Plattform angeboten werden, außerhalb der Plattform zu verkaufen oder vom Verkäufer zu erwerben;
  3. Angebote lädt, speichert, verbreitet, präsentiert, öffentlich zugänglich macht, veröffentlicht oder auf sie verweist oder verlinkt, die
  • Persönlichkeitsrechte und/oder Schutzrechte Dritter verletzen oder beeinträchtigen können und/oder
  • als obszön, beleidigend, diffamierend, anstößig, pornografisch, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich, rechtsradikal oder als sonst verwerflich anzusehen sind, und/oder
  • Viren, Umgehungsvorrichtungen im Sinne des Zugangskontrolldienstgesetzes oder unaufgeforderte Massensendungen (so genannte "Spam") enthalten oder darstellen, und/oder
  • zur Teilnahme am Kettenbrief-, Pyramidenspiel- und Gratisaktien-Aktionen auffordern und werbliche Zwecke verfolgen.

 

  1. Verfügbarkeit der Website

SATTELFEST bemüht sich um eine möglichst dauerhafte Verfügbarkeit der Website. Für Störungen, die in der Sphäre des Providers liegen, übernimmt SATTELFEST jedoch keine Haftung. Außerdem kann die Website zu Wartungs- oder Überarbeitungszwecken vorübergehend nicht verfügbar sein.

Ein Anspruch des Nutzers auf durchgängige Verfügbarkeit besteht nicht.

 

  1. Änderungsvorbehalt

SATTELFEST ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die geänderten AGB werden 14 Tage vor Inkrafttreten bekannt gegeben. Der Nutzer hat das Recht, den geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen binnen 14 Tagen ab Bekanntgabe zu widersprechen. Bei Bekanntgabe wird noch einmal auf das Widerspruchsrecht hingewiesen. Mangels Widerspruch gelten die geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen nach Ablauf der 14-tägigen Frist als vom Nutzer akzeptiert.

Für Rechtshandlungen die vor Inkrafttreten der geänderten allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Nutzer vorgenommen wurden, gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Form vor der Änderung weiterhin fort.

 

  1. Datenschutz

Die Nutzung personenbezogener Nutzerdaten erfolgt nach den einschlägigen datenschutzrechtlichen Regelungen.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

 

  1. Übertragbarkeit

Die Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag können von SATTELFEST jederzeit auf einen Dritten übertragen werden. Der Nutzer hat das Recht einer Übertragung binnen 14 Tagen nach Bekanntgabe zu widersprechen.

 

  1. Anwendbares Recht

Auf diese allgemeinen Geschäftsbedingungen und alle auf der Grundlage dieser Bedingungen geschlossenen Verträge findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts statt.  

 

  1. Online-Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

 

  1. Identität des Seitenbetreibers

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1

70174 Stuttgart

Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HR A 9302

Tel.: 0711-182-1106

Fax: 0711-182-1115

E-Mail: info@sattelfest-marktplatz.de

Verantwortlich für die Inhalte von SATTELFEST gemäß § 55 RStV. Hagen Scherle


 

Besondere Geschäftsbedingungen für die Nutzung von SATTELFEST durch Verkäufer

Die Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, nachfolgend „SATTELFEST“,

Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart,

Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HR A 9302

Betreibt unter www.sattelfest-marktplatz.de einen Marktplatz zum Verkauf und Kauf von gebrauchten Reitsätteln.

Diese besonderen Geschäftsbedingungen (BG Verkäufer) ergänzen die vorstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Plattform durch Verkäufer. Weichen die BG Verkäufer von den AGB ab, so hat die Regelung in den BG-Verkäufer Vorrang.

Sie regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Verkäufer und SATTELFEST im Rahmen des Verkaufsprozesses.

 

  1. Umfang der Beauftragung und Zustandekommen des Vertrags

Über die Plattform können ausschließlich gebrauchte Sättel zum Verkauf angeboten werden.

Privatpersonen, die als Nutzer über die Plattform SATTELFEST Produkte verkaufen möchten, beauftragen SATTELFEST verbindlich, die zu verkaufenden Produkte auf www.sattelfest-marktplatz.de für die Dauer von drei (3) Monaten zum Verkauf anzubieten. Die Beauftragung erfolgt durch Absenden des ausgefüllten Verkäuferformulars. Hierzu muss der Verkäufer den Button „jetzt kostenpflichtig beauftragen“ drücken.

Der Verkäufer erhält zunächst eine Bestätigungs-E-Mail an die vom Verkäufer angegebene E-Mail-Adresse über den Eingang seines Antrags. Diese Bestätigungs-E-Mail stellt noch keine Annahme des Antrags des Verkäufers dar.   

Der Verkäufer sichert SATTELFEST zu, dass alle von ihm gemachten Angaben zu seiner Identität, Adresse und zu dem Verkaufsprodukt zutreffend sind und er alleiniger Eigentümer des Verkaufsprodukts ist. 

SATTELFEST prüft binnen 14 Tagen, ob das angebotene Produkt die Mindestkriterien zum Verkauf über die Plattform erfüllt. Der Verkäufer erhält sodann eine E-Mail mit einer Mitteilung, ob das Produkt auf SATTELFEST zum Verkauf angeboten werden kann oder nicht. Kann das Produkt auf SATTELFEST zum Verkauf angeboten werden, so kommt die rechtsverbindliche Beauftragung durch den Zugang der E-Mail zustande.

Mit der Beauftragung zum Verkauf des Produkts beauftragt der Verkäufer SATTELFEST,

  • das Produkt nach vorgegebenen Qualitätsmerkmalen durch einen ausgebildeten Sattler prüfen zu lassen. Der Sattler erstellt zu dem Produkt ein Prüfprotokoll (siehe Punkt 2) und ein „SATTELFEST-Zertifikat“ mit den vorhandenen Qualitätsmerkmalen.

Der Verkäufer verpflichtet sich, den Sattel an SATTELFEST einzusenden. SATTELFEST sendet dem Verkäufer zu diesem Zweck einen Versandkarton zu.    Der Transport erfolgt über DHL.

  • mit der Festlegung eines angemessenen Kaufpreises.
  • mit der Ablichtung des Produkts und der Einstellung als Verkaufsobjekt auf www.sattelfest-marktplatz.de in den dort üblichen Angebotsformen (Ziff. 10 der allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von SATTELFEST)
  • mit der Versendung des Produkts an den Käufer
  • mit der Einziehung des Kaufpreises über den Bezahlanbieter Paypal.

 

  1. Prüfungsprotokoll und Zertifikat

Das Prüfprotokoll umfasst - sofern vorhanden oder nachgewiesen – folgende Eigenschaften des geprüften Sattels:

  • Satteldaten, (wie Sattelnummer, Marke, Modell, Baujahr, Farbe, Kammerweite, Ortweite, Kissentyp, Sitzgröße),
  • Sattelschäden, (werden vom Sattler gekennzeichnet und durchnummeriert),
  • Sattelausstattung, Zustand und Bewertung durch Sattler

Wird der Sattel nach Expertise des Sattlers als funktionsfähig eingestuft, wird er als auf der Plattform von SATTELFEST verkäuflich eingestuft.

Bei erheblichen Mängeln und Funktionseinschränkungen nimmt SATTELFEST Kontakt mit dem Verkäufer auf, um notwendige Reparaturmaßnahmen mit ihm abzustimmen.

Beauftragt der Verkäufer SATTELFEST nicht mit den Reparaturmaßnahmen, ist der Sattel für SATTELFEST unverkäuflich, womit SATTELFEST ein Rücktrittsrecht vom Vertrag gemäß nachfolgender Ziff. 4 eingeräumt wird.

Beauftragt der Verkäufer SATTELFEST mit den Reparaturmaßnahmen, sind Kosten von Reparaturmaßnahmen

  • bis zu einer Höhe von 10% des von SATTELFEST bei wiederhergestellter Funktionsfähigkeit veranschlagten Verkaufspreises in der Aufwandsentschädigung Ziff. 5) enthalten;
  • die 10% des von SATTELFEST bei wiederhergestellter Funktionsfähigkeit veranschlagten Verkaufspreises übersteigen, zusätzlich zur Aufwandsentschädigung vom Kaufpreis und inklusive MwSt. abzuziehen.
  • Kann der Sattel binnen drei Monaten nicht verkauft werden, verpflichtet sich der Verkäufer, SATTELFEST die vollständigen Reparaturkosten zzgl. der nach Ziff. 10 zu bezahlenden Bearbeitungsgebühr i.H.v. 25 € zu erstatten.  

Nach erfolgter Prüfung ohne Feststellung funktionseinschränkender Mängel wird ein Zertifikat über die Verkaufsfähigkeit auf der Plattform von SATTELFEST ausgestellt.

SATTELFEST stellt den Verkäufer von Gewährleistungsansprüchen des Käufers insoweit frei, als der Käufer sich auf unzutreffende Angaben im Zertifikat berufen kann. Dies gilt nicht, wenn der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen hat oder der Mangel bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Im Übrigen kauft der Käufer die Ware wie besehen.

 

  1. Kaufpreisfestlegung

SATTELFEST legt auf Basis der Prüfung durch den Sattler einen Kaufpreis fest und schlägt ihn dem Verkäufer vor. Der Verkäufer kann

  1. den vorgeschlagenen Kaufpreis annehmen,
  2. einen Gegenvorschlag unterbreiten, oder
  3. den Preisvorschlag ablehnen und vom Vertrag zurücktreten.

Im Falle, dass der Gegenvorschlag des Verkäufers um mehr als 10% von SATTELFESTs Preisvorschlag abweicht, behält sich SATTELFEST seinerseits das Recht zum Rücktritt vom Vertrag vor.

 

  1. Rücktrittsrecht

Der Verkäufer kann binnen 5 Werktagen nach Mitteilung des vorgeschlagenen Kaufpreises vom Vertrag zurücktreten, wenn er mit dem Kaufpreisangebot von   nicht einverstanden ist. Der Rücktritt hat textförmig (z.B. schriftlich, per E-Mail oder per Telefax) zu erfolgen. Im Falle des Rücktritts wird das Produkt an den Verkäufer zurückgesandt.

SATTELFEST kann ebenfalls binnen 5 Werktagen nach Erhalt eines Gegenvorschlags, der um mehr als 10% von SATTELFESTs Preisvorschlag abweicht, vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktritt erfolgt per E-Mail. Auch in diesem Falle des Rücktritts wird das Produkt an den Verkäufer zurückgesandt.

Der Verkäufer verpflichtet sich in jedem Rücktrittsfall, für die von SATTELFEST im Hinblick auf die Auftragserfüllung gemachten Aufwendungen (Transportkosten, Fotografien, Zertifikaterstellung) eine pauschale Ausgleichszahlung in Höhe von 40 € (inkl. 19% MwSt.) an SATTELFEST zu bezahlen. Der Betrag ist nach Rechnungsstellung sofort zur Zahlung auf die in der Rechnung angegebene Bankverbindung fällig.

 

  1. Aufwandsentschädigung

Stellt SATTELFEST das Produkt auf seine Plattform und kommt ein Kauf mit einem Nutzer zustande, erhält SATTELFEST für seine erbrachten Leistungen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 28% des bezahlten Kaufpreises zzgl. 19% gesetzl. MwSt.. Der Verkäufer schuldet SATTELFEST die vereinbarte Aufwandsentschädigung auch dann, wenn der Kauf aus vom Verkäufer zu vertretenden Umständen nicht zustande kommt.

 

  1. Fotografien

Sämtliche Fotografien des angebotenen Produkts, die von SATTELFEST gefertigt wurden, sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte liegen ausschließlich bei SATTELFEST.  Es ist dem Verkäufer untersagt, die Fotografien ohne vorherige Zustimmung von SATTELFEST für weitere Zwecke zu nutzen.

 

  1. Einstellen als Verkaufsobjekt in www.sattelfest-marktplatz.de

SATTELFEST stellt das zu verkaufende Produkt in die Plattform ein. Die Gestaltung des Verkaufsauftritts liegt bei SATTELFEST. SATTELFEST gewährt eine Präsenz auf seiner Website für einen Zeitraum von drei Monaten.

 

  1. Bezahlung des Kaufpreises – Paypal

SATTELFEST ist berechtigt, den Kaufpreis im Auftrag des Verkäufers über den Bezahlanbieter Paypal einziehen zu lassen. SATTELFEST wird je nach gewählter Angebotsform den vereinbarten Kaufpreis abzüglich einer Aufwandsentschädigung i.H.v. 28% zzgl. gesetzl. Mwst. vom Endpreis mit schuldbefreiender Wirkung an den Käufer innerhalb folgender Fristen per Überweisung an die von Verkäufer angegebene Bankverbindung weiterleiten:

  1. Kauf wie besehen ohne Rückgaberecht: Weiterleitung binnen einer Woche.
  2. Kauf wie besehen ohne Rückgaberecht, aber mit Weiterverkaufsmöglichkeit durch SATTELFEST: Weiterleitung binnen einer Woche. SATTELFEST verpflichtet sich, die zurück gesandte Ware zu den Bedingungen der Verkäufer AGB im Namen des Rücksenders auf SATTELFEST erneut zum Kauf anzubieten.
  3. Kauf mit 14-tägigem Rückgaberecht: Weiterleitung nach Ablauf des 14-tägigen Rückgaberechts.

Wünscht der Kunde eine Rechnung, so ist diese vom Verkäufer zu stellen.

Das Zahlungsrisiko liegt beim Verkäufer. Ruft der Käufer den bei Paypal einbezahlten Betrag zurück, und hat SATTELFEST den Kaufpreis bereits an den Verkäufer überwiesen, so hat der Verkäufer SATTELFEST die geleistete Zahlung nach den Grundsätzen der ungerechtfertigten Bereicherung zurück zu erstatten.

 

  1. Versendung

SATTELFEST versendet den Sattel im Auftrag des Verkäufers sachgerecht verpackt über DHL an die vom Käufer angegebene Lieferanschrift. Das Transportrisiko ist wie folgt abgesichert:

Grundsätzlich haften die DHL für Ihr Paket beim deutschlandweiten Versand gegen Verlust oder Beschädigung bis 500 EUR (nur gegen Vorlage des quittierten Einlieferungsbeleges).

Im Übrigen trägt der Verkäufer das Transportrisiko.

 

  1. Verfahren bei Unverkäuflichkeit während der Einstellungszeit

Findet sich während der dreimonatigen Einstellungszeit kein Käufer, ist SATTELFEST berechtigt, das zum Verkauf angebotene Produkt wieder von der Plattform zu nehmen und an den Verkäufer zurück zu senden. In diesem Fall schuldet der Verkäufer  SATTELFEST eine einmalige Bearbeitungsgebühr in Höhe von 25,--€ (inkl. 19% MwSt). SATTELFEST bietet dem Verkäufer per E-Mail den Kauf des erstellten Zertifikats für private Weiterverkaufszwecke zum Preis von 60,- €  (inkl. 19% MwSt.) an. Nimmt der Verkäufer das Angebot an, entfällt die Bearbeitungsgebühr.

 

  1. Kauf mit Rückgaberecht

Hat der Käufer die Angebotsform „Kauf mit 14-tägigem Rückgaberecht“ gewählt,

und macht der Käufer von seinem Rückgaberecht Gebrauch, verpflichtet sich SATTELFEST, das Produkt erneut für die verbliebene Restlaufzeit auf SATTELFEST einzustellen.

 

  1. Kontakt per E-Mail, Adressänderungen

Der Verkäufer erklärt sich damit einverstanden, dass Informationen zum Verkaufsprozess sowie individuelle Absprachen über die vom Verkäufer angegebene E-Mail-Adresse erfolgen.

Änderungen seiner Adressdaten oder Bankverbindung teilt der Verkäufer SATTELFEST unaufgefordert und unverzüglich mit. Solange der Verkäufer SATTELFEST nicht über derartige Änderungen informiert hat, haftet der Verkäufer für alle Handlungen, die SATTELFEST unter Nutzung der mitgeteilten Adressdaten und Bankverbindungsdaten vornimmt.

 

  1. Widerrufsrecht

Dem Verkäufer steht für die abgeschlossene Beauftragung von SATTELFEST ein gesetzliches Widerrufsrecht zu (siehe unten). Details sind der diesen besonderen Geschäftsbedingungen beigefügten Widerrufsbelehrung zu entnehmen. 

 

  1. Schlussbestimmungen

Im Übrigen gelten die Vorschriften der allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von SATTELFEST, insbesondere hinsichtlich des anwendbaren Rechts und Datenschutzes und Änderungsvorbehalts.

 

  1. Online-Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.

Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

 

  1. Identität des Seitenbetreibers

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1

70174 Stuttgart

Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HR A 9302

Tel.: 0711-182-1106

Fax: 0711-182-1115

E-Mail: info@sattelfest-marktplatz.de

Verantwortlich für die Inhalte von SATTELFEST gemäß § 55 RStV Hagen Scherle

 


 

Widerrufsbelehrung für private Verkäufer

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1

70174 Stuttgart

Geschäftsführer: Dr. Volker Breid, Norbert Lehmann
Registergericht: Amtsgericht Stuttgart
Registernummer: HR A 9302

Tel.: 0711-182-1106

Fax: 0711-182-1115

E-Mail: info@sattelfest-marktplatz.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich zurückzuzahlen und zwar spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 

Muster Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An

 

Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Leuschnerstraße 1

70174 Stuttgart

Tel.: 0711-182-1106

Fax: 0711-182-1115

E-Mail: info@sattelfest-marktplatz.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienstleistung:

  • Prüfung, Zertifizierung und Verkaufsanbahnung Sattel

 

Bestellt am:

 

Name des Verkäufers:

 

Adresse des Verkäufers:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum, Unterschrift des Verbrauchers (nur bei Mitteilung auf Papier)